Kindermalerei

Während eines Schuljahres entwickelte sich ein gemeinsames Kindermalprojekt zwischen der Grundschule Ostseeblick und der Töpferei am Grundtvighaus in Sassnitz. Die Schüler/innen der 1. bis 4. Klassen malten in der Schule während des Kunstunterrichtes mit Tusche und Stiften auf Papier.

Mittwochvormittags machte sich je eine Gruppe von etwa 12 Kindern und eine Lehrbegleitperson auf den Weg in die Töpferei.

Dort lernten die Kinder einen völlig neuen Maluntergrund und andere Malutensilien kennen. Die schon einmal gebrannten und roh glasierten Teller und Dosen wurden ihnen von der Keramikerin bereitgestellt. Hier tauchten sie die Pinsel in die keramischen Pigmentfarben und ließen ungestört und oft hochkonzentriert ihre Malerei entstehen.

Die fertig gebrannten, von den Kindern bemalten Keramiken tragen in sehr haltbarer Form eine Entwicklungsspur des jeweiligen Kindes.